Akupressur Wirkung

Gesundheit – Akupressurpunkte an der Hand

Akupressur Anwendung

Akupressur und ihre Wirkung

Die Anwendung und Wirkung von Akupressur ist geeignet gegen vielerlei Schmerzen und Beschwerden. Sie wirkt beispielsweise gegen Migräne, Rückenschmerzen, Stressabbau, Einschlafstörungen oder Schlafstörungen, Müdigkeit, Angst, Nervosität u.v.m.. Die Akupressur ist eine Druckpunktmassage. Es ist eine Heilmethode ohne Nebenwirkungen. Sie ist seit Jahrtausenden bewährt und der Mensch wird als eine Einheit von Körper-Seele-Geist gesehen. Akupressurpunkte findet man auch auf der Hand. So ist sie leicht und überall anzuwenden.

Lesen Sie im Beauty Blog Haut alles zum Thema: Akupressur – Punkte, Anwendung und Wirkung.

 

Wie wirkt Akupressur?

Mit Akupressur werden fehlgeleitete oder blockierte Energien freigesetzt. Sind die Lebenskräfte nicht im Gleichgewicht werden mit einer Akupressur diverse Beschwerden wirkungsvoll beeinflusst. Es ist eine Druckpunktmassage und eine Heilmethode ohne Nebenwirkungen. Ich zeige Ihnen in dieser Artikelreihe, wo Sie die entsprechenden Punkte auf der Hand und am Handgelenk finden. Sie benötigen keine Hilfsmittel. Sie haben es „in der eigenen Hand“, eigenverantwortlich zu handeln. 

Diese Druckpunktmassage ist Grundlage der chinesischen Medizin, die davon ausgeht, dass das freie Fließen der Lebensenergie (Chi) unsere Gesundheit beeinflusst. Das Ziel der Akupressur ist, über die bestimmten Punkte auf den Energiebahnen fehlgeleitete oder blockierte Energien zu beheben. Der Energieausgleich, bzw. das Fließgleichgewicht wird ausbalanciert. Dort, wo sich die Energie staut, wird sie umgeleitet und dort, wo sie fehlt, wird sie zugeführt. So dient sie auch der allgemeinen Entspannung.

Es ist bewiesen, dass an den Punkten und Meridianen ganz besondere elektrische Zustände herrschen. So ist die Leitfähigkeit der Haut an diesen Punkten größer als an anderen. Wir wissen ja, dass die Nervenfasern der Haut für die Reizleitung von Hitze, Kälte oder Druck und Schmerz verantwortlich sind. Die Schmerzweiterleitung an das Gehirn wird mit dem entsprechendem Akupressurpunkt unterbrochen.

Die Anwendung der Akupressur ist geeignet gegen vielerlei Schmerzen und Beschwerden. Sie wirkt beispielsweise gegen Migräne, Rückenschmerzen, Stressabbau, Einschlafstörungen oder Schlafstörungen, Müdigkeit, Angst, Nervosität u.v.m..

 

Vorsicht vor Eigendiagnosen!

Die Akupressur dient nicht dazu, medizinische Eingriffe oder Therapien zu ersetzen. So darf eine Selbstbehandlung nicht durchgeführt werden bei schweren Herz- und Kreislauferkrankungen, sowie bei Hautveränderungen an den Druckpunkten wie Pilzinfektionen, Flechten oder Eiterungen.  Auch während einer Schwangerschaft und bei allen Zweifeln sollten Sie immer vorher mit einem Arzt darüber sprechen.

 

Hier erhalten Sie Tipps und Anleitungen zur Anwendung der Akupressur bei:

 

 

Mit den besten Wünschen für Ihr Wohlbefinden Birgit Martens

 

Weitere beliebte Artikel: