Antlitzdiagnostik Augen

Was sagen Augen über die Gesundheit aus?

Antlitzanalyse Augen

Gesicht lesen Augen ©Vladimir Voronin by Fotolia.com

Was sagen Augen über unsere Gesundheit aus? Anderen Menschen aus dem Gesicht lesen zu können heisst Physiognomie. Hierbei werden Augen, Nase, Kinn, Wangenknochen, Jochbeine und Augenbrauen analysiert. „Das Gesicht ist das Abbild des Hirns, die Augen seine Berichterstatter,“ Cicero. Mit einer Antlitzdiagnose der Augen kann man die Disposition und Krankheiten eines Menschen  ablesen. Bei diesem Verfahren geht man davon aus, dass sich Aussen alles widerspiegelt, was sich im Innneren des Körpers abspielt. 

Lesen Sie im Beauty Blog alles zum Thema: Was verraten Augen über Krankheiten?

 

Was sagen Augen über Krankheiten? 

Mit den Augen nehmen wir die Aussenwelt wahr, sie verraten aber auch den momentanen Gesundheitszustand des Menschen. Weit geöffnete Augen deuten auf einen wachsamen Menschen hin. Wenn wir einem Menschen begegnen, dann schauen wir zuerst in seine Augen.

Ich habe das, was ich selbst bereits beobachtet habe, zusammengefasst. Alles Weitere deutet die Pathophysiognomik nach Kurt Tepperwein über den aktuellen Zustand der Augen so:

Trübe Augen – Verdacht auf Infektionen

Rote Augen – Bindehautentzündung oder Erkältungskrankheiten

Das Augenweiß ist gelb – Hepatitis, Gallenstörung

Glänzende Augen – Schilddrüsenüberfunktion

Rote Adern in den Augen – Venöse Stauungen

Matter Blick – Schwäche, Herzerkrankung

Glänzender Blick – Fieber, Erregung

Glasiger Blick – Absolute Schwäche

Wässrige Augen – Gemütsbewegungen

Unruhige Augen – Angst

 

Das verraten die Augenlider über die Gesundheit

Nun kommen wir zu den Augenlidern. An ihnen erkennt man die Nervenkraft.

Der Zustand der oberen Augenlider bedeutet bei:

Oberlidschwellung – Herzstörung

Augenlid herunterhängend – Herzbelastung

Rundliche Erhebungen gelbbraun auf Oberlid – Störung im Cholesterin- oder Hormonhaushalt

Den Zustand der Blasentätigkeit sieht man direkt am unteren Augenlid. Etwas darunter, etwa 1 cm unter dem Augenlid offenbart sich der Zustand der Nieren. Zeigen sich hier Schwellungen, dann liegt oft ein Nierenstau vor. Befinden sich diese Säckchen unmittelbar am Augenlid, dann liegt meist ein Problem der Nebennieren vor. Die Säckchen weiter unten, in Höhe des Jochbeines, lassen oft auf eine Darmerkrankung deuten.

Die unteren Augenlider verraten bei:

Unterlidschwellung – Nierenstörung, Stau

Schwellung rosa/blau – Blase

Schwellung grau/grün – Blase

Schwellung grau/grün – Harnsäure

Eingefallen blau – Eisenmangel

Eingefallen dunkel – Nervenschwäche

Seitlich aussen hängendes Augenlid – Depressionen

Gelblicher Augenhof – Leber- oder Gallenerkrankung

Bräunlicher Augenhof – Lebererkrankung, Verstopfung

Augenringe – Erschöpfung, Schlaflosigkeit

 

Hier erfahren Sie alles über

 

Mit den besten Wünschen für Ihr Wohlbefinden Birgit Martens 

 

Weitere beliebte Artikel: