Aromatherapie Neroli

Ätherisches Öl Neroli – Frische Glücksgefühle

Ätherische Öle Neroli - Wirkung u. Anwendung

Ätherisches Öl Neroli-Wirkung u. Anwendung ©M.Schuppich-Fotolia.com

Mit dem Duft von Neroli (citrus aurantium bigaradia) atmen Sie Glück durch die Nase. Die ätherischen Öle werden aus den duftenden Blättern des Bitterorangen- oder Pommeranzenbaumes gewonnen.

Neroliöl ist eines der teuersten und kostbarsten Öle. Es ist z. B. ein Bestandteil im Duft Chanel No. 22, Baghari und Vol de Nuit.  Auch lässt sich mit Neroliöl eine Gesichtsmaske bei Couperose selber machen.

Lesen Sie im Beauty Blog alles zum Thema ätherische Öle Neroli – Wirkung, Rezepte und Anwendung für Körper, Geist und Haut.

 

Pflanzenportrait

Neroli ist ein ätherisches Öl, das aus den Blättern des Bitterorangenbaums gewonnen wird. So zählt es wie die Orange zu den Rautengewächsen. Der Baum bevorzugt subtropisches Klima und kann bis zu 9 m hoch werden.

 

Aromatherapie Neroliöl – Kostbarer Blütenduft

Ätherisches Neroliöl hat ein zartes, frisches, süsses und liebliches Duftthema. In der Aromatherapie wird es für die Duftlampe und Kompressen, in der Gesichtspflege, für  Bäder, in sinnlichen Körper- und Massageöle verwendet. Das ätherische Öl hat eine gelbliche Farbe. Es ist vor Licht- und Luftzufuhr zu schützen, sonst wird es unbrauchbar. Das Öl hat einen wundervollen, angenehm lieblich und orangenartigen Geruch mit leichtem bitteren Unterton.

 

Glückliche Eigenschaften – Die sinnliche Wirkung

Ätherisches Öl Neroli entfaltet auf den Körper folgende Eigenschaften:

  • antiseptisch
  • bei nervösem Durchfall durch Stress
  • bei Depressionen
  • bei Herzklopfen
  • bei Schlaflosigkeit

Seelisch wirkt es:

  • leicht einschläfernd
  • stärkt das Selbstvertrauen
  • beruhigt bei Stress
  • reduziert Weitschweifigkeit

Wirkung auf die Haut:

  • bei reifer Haut
  • bei trockener, empfindlicher Haut
  • für alle Hauttypen
  • bei Couperose

 

Aus der Geschichte

1680 wurde Neroli durch die Herzogin Flavia Orsini zum Modegeruch. Seitdem wird es guten Parfums beigemischt. Seine Namensgebung geht wohl auf die Prinzessin von Nerola zurück, die diesen Duft über alles liebte und ihre Umgebung üppig damit parfümierte. Die therapeutischen Eigenschaften des Öls wurden besonders bei den Venezianern geschätzt. Sie nutzten es zur Behandlung der Pest und von Fiebererkrankungen. 

 

Tipps und Rezepte zur Anwendung

Das ätherische Öl versprüht einen wundervollen Duft. Mit ein paar Tropfen können Unruhe und nervöse Depressionen augenblicklich verschwinden.

Gegen Unruhe u. nervöse Depressionen – Mischen Sie 3 Tropfen Neroliöl mit 2 Teelöffel Mandelöl. Die Mischung auf den Solarplexus geben und gegen den Uhrzeigersinn 3 Minuten massieren. Danach reiben Sie mit dem Rest Nacken und Schläfen ein. Atmen Sie tief durch und für 10 Minuten entspannen.

Für die Aromalampe zur Stressreduzierung – Geben Sie 3Tropfen Neroliöl, 2 Tropfen Orangenöl und 3 Tropfen Bergamotteöl in die Aromalampe.

Bad bei Schlaflosigkeit – Mischen Sie 4 Tropfen Neroliöl und 3 Tropfen Rosenöl mit 2 Esslöffeln Sonnenblumen oder Olivenöl. Geben Sie die Mischung ins Badewasser und baden Sie 20 Minuten.

Gesichtsmaske bei Couperose – Mischen Sie 1 Tropfen Neroliöl mit 1 Esslöffel Lezithinpulver und 1 Teelöffel Schmand. Tragen Sie die Maske auf das gereinigte Gesicht, 15 Minuten einwirken lassen und gründlich mit Wasser abwaschen.

 

Hier gibt es mehr Rezepte zum Wohlfühlen mit ätherischen Ölen: Lavendel, Rose, Mandarine, Bergamotte, Basilikum, Rosmarin, Rosengeranie, Thymian,YlangYlang, Pfefferminze, Zitrone, Melisse, Myrte, Grapefruit.

 

Mit den besten Wünschen für Ihr Wohlbefinden Birgit Martens 


Weitere interessante Artikel: