Aromatherapie Rosenholz Öl

Ätherisches Öl Aniba rosaeodora – Sanfter Hautstreichler

Ätherisches Öl Rosenholz - Wirkung u. Anwendung

Ätherische Öle Rosenholz-Wirkung u. Anwendung ©viperagb-Fotolia.com

Das ätherische Öl Rosenholz wirkt ausgleichend und harmonisierend. Es versetzt uns in eine leichte, angenehme Stimmung und vertreibt negative Gedanken.

In der Massage löst es leichte Energieblockaden auf.  Es versprüht einen holzig-blumigen sehr feinen Duft, der an Bergamotte und Rose erinnert. Mit der Rose besteht aber keine Verwandtschaft. Das Öl ist sehr kostbar und für alle Hauttypen besonders verträglich.

Lesen Sie im Beauty Blog alles zum Thema ätherische Öle Rosenholz – Wirkung, Rezepte und Anwendung für Körper, Geist und Haut.

Pflanzenportrait

Rosenholz gehört in die Familie der Lorbeergewächse. Rosenholzöl wird durch Wasserdampfdestillation aus dem zersplitterten Wurzelholz des Rosenholzbaumes gewonnen. Der Baum ist in Südamerika in den subtropischen Regenwäldern beheimatet. Er wird bis zu 30 m hoch. Der immergrüne Baum zeigt weisse traubenförmige Blüten. Sein Holz ist in der Möbelindustrie sehr gefragt und ich glaube auch zum Bau für Musikinstrumente.

 

Aromatherapie mit Rosenholz  –  Holzig aber fein

Das kostbare Öl löst in der Massage leichte Energieblockaden auf. Es ist für alle Hauttypen besonders verträglich. Es versprüht einen holzig-blumigen sehr feinen Duft, der an Bergamotte und Rose erinnert. Es harmoniert gut mit Bergamotte, Snadelholz, Rose, Jasmin, Honig und Pfefferminze. Die Möglichkeiten in der Anwendung bieten die Aromalampe, in Gesichts- und Körperöle und in Vollbädern.

 

Ausgleichende Eigenschaften und Wirkung

Die Anwendung vom ätherischen Rosenholzöl entfaltet auf den Körper folgende Eigenschaften:

  • harmonisierend
  • krampflösend
  • beruhigend
  • bei Schlafstörungen

Seelisch wirkt es:

  • gegen Depressionen und Angstzustände
  • löst Energieblockaden auf
  • vertreibt negative Gedanken
  • versetzt in eine leichte angenehme Stimmung

Wirkung auf die Haut:

  • hautberuhigend
  • bei trockener empfindlicher Haut
  • bei spröder Haut
  • bei irritierter Haut
  • regt das Zellwachstum an

 

Auf den Spuren der Geschichte

Rosenholz wird seit langer Zeit in der Parfümindustrie verwendet.1889 und 1925 wurde es bereits von Guerlain in den Düften Shalimar und Jicky als gelungene Abrundung hinzugefügt.

 

Anwendung – Tipps und Rezepte

Gegen Schlafstörungen – Für die Duftlampe – Mischen Sie 3 Tropfen Rosenholz, 3 Tropfen Sandelholz und 2 Tropfen Rose in die Aromalampe.

Gegen negative Gedanken – Für die Duftlampe – Mischen Sie 3 Tropfen Rosenholz, 3 Tropfen Bergamotte und 1 Tropfen Rose in die Aromalampe.

Bei spröder irritierter Haut – Gesichtsmaske 1 – 2 mal pro Woche anwenden – Mischen Sie 1 Teelöffel Magnesiumgranulat mit 1 Teelöffel Honig. Fügen Sie 2 Tropfen Rosenholz und 1 Tropfen Rose dazu. Tragen Sie die Gesichtsmaske für 20 Minuten, unter Aussparung der Augenpartie, auf. Mit Wasser gründlich abwaschen. 

Gegen Depressionen und Angstzustände – Vollbad – Geben Sie in 1 Becher flüssige Sahne 4 Tropfen Rosenholz, 3 Tropfen Bergamotte und 1 Tropfen Sandelholz. Fügen Sie die Mischung ins Badewasser. Badezeit 30 Minuten. Danach den Körper im Bademantel trocken lassen und die Körperhaut nicht eincremen.

Hier erhalten Sie eine komplette Übersicht aller ätherischen Öle und wogegen sie wirken >

 

Mit den besten Wünschen für Ihr Wohlbefinden Birgit Martens


 

Weitere beliebte Artikel: