Hilfe gegen Schuppenflechte

Naturheilmittel – Was hilft gegen Psoriasis?

Was hilft gegen Psoriasis

Hilfe gegen Schuppenflechte ©hriana-Fotolia.com

Die Schuppenflechte (Psoriasis) ist zwar eine harmlose, aber hartnäckige Hauterkrankung mit unbekannter Ursache. Ihr Erreger ist nicht bekannt, Ansteckung oder Übertragung sind ausgeschlossen. Über 2% der Bevölkerung sind von der Erkrankung betroffen. Von ihr können Ellenbogen, Knie, Gesicht, Kopf, Kopfhaut, Handinnenflächen, Hände, Füße oder auch der ganze Körper befallen sein. Die Hauterkrankung tritt bei Männern und Frauen auf.

Was hilft? Welche Naturheilmittel kann man gegen Schuppenflechte einsetzen? Was sind die Symptome?

Lesen Sie im Beauty Blog alles zum Thema Naturheilmittel – Hilfe gegen Schuppenflechte, Rezepte, Tipps, Ursachen, Symptome und Behandlung.

 

Die Ursachen

Über die Ursache der Schuppenflechte ist nichts Sicheres bekannt. Es wird jedoch angenommen, dass sie zu den Stoffwechselerkrankungen zählt. Wahrscheinlich spielen erbliche Faktoren eine Rolle, jedoch nicht die Krankheit als solche, sondern die Bereitschaft der Haut mit einer Schuppenflechte zu reagieren. Das bedeutet, es muss ein Auslöser hinzukommen, damit die Hauterkrankung ausbricht. Diese Auslöser können z. B. grippale Infekte, allergische Reaktionen, Bestrahlungen, psychischer Stress oder ähnliches sein.

Die Erkrankung verläuft meist ein ganzes Leben schubweise, deren Ursachen auch nicht bekannt sind.

 

Was sind die Symptome bei Psoriasis?

Die Symptome der Psoriasis sind rötliche, scharf umrissene, Hautflecken mit silberweissen Schuppen. Diese treten bevorzugt an Ellenbogen, Knie, Kreuzbeingegend, Gesicht, Kopf, Kopfhaut, Handinnenflächen, Hände oder Füße auf. Meist sind ebenfalls die Nägel befallen. Die Erkrankung kann sich aber auch schubweise über den gesamten Körper ausbreiten. Die Haut trocknet aus und schuppt sich, oder wird so trocken, dass sie reisst. Hier besteht dann die Gefahr einer weiteren Infektion.  Löst man vorsichtig die oberen Schuppen ab, erscheint ein dünnes Häutchen, nach dessen Ablösung es zu punktförmigen Blutaustrittsstellen kommt.

Je nach Ausbreitung unterscheidet man diverse Formen. Sind die Streckseiten der Gliedmaßen befallen, wie Ellenbogen und Knie oder Rumpf und Kopf, spricht man von einer gewöhnlichen Schuppenflechte. Man spricht von einer umgekehrten Schuppenflechte, wenn die Beugeseiten der Gliedmaßen wie Handteller oder Fußsohlen, Ellenbeugen oder Kniekehlen befallen sind.

Es kommt auch gelegentlich zu einem chronischen Gelenkrheumatismus in Finger- und Zehengelenken.

Eine Ansteckung oder Übertragung der Erkrankung ist ausgeschlossen.

 

Naturheilmittel und Tipps gegen Schuppenflechte

Obwohl die Erkrankung sehr schwer heilbar ist, lässt sie sich mit verschiedenen Naturheilmitteln behandeln. Folgende Tipps können Erleichterung bringen:

  • Ist die Erkrankung im Gesicht betupfen Sie die Partien mehrmals täglich mit Weizenkeimöl
  • Bei Psoriasis auf der Kopfhaut – Mischen Sie 1 Teelöffel Rizinusöl mit 2 Tropfen Weizenkeimöl und 4 Tropfen Cajeput. Massieren Sie dies in die Kopfhaut ein, Alufolie zum Warmhalten um den Kopf wickeln und 2 – 3 Stunden einwirken lassen. Benutzen Sie zum Auswaschen ein sehr mildes Shampoo. Wiederholen Sie alle 2 Tage die Anwendung. Versuchen Sie einen Föhn zu vermeiden, da direkte Hitzeeinwirkung den Zustand verschlimmert 
  • Trinken Sie täglich 2 Liter diesen Tee nach Maria Treben. Anwendung: 10 g Eichenrinde, 30 hg Schöllkraut, 30 g Weidenrinde, 50 g Brennnessel, 40 g Wiesengeißbart, 30 g Ehrenpreis, 20 g Erdrauch, 30 g Ringelblume, 20 g Walnussschale, 20 g Schafgarbe. Alle Kräuter gut mischen und pro Tasse einen gehäuften Teelöffel mit abgekochtem Wasser überbrühen und 3 Minuten ziehen lassen

 

Was kann ich noch tun?

Verwenden Sie beim Kochen reichlich Kräuter, Knoblauch und Zwiebeln. Wie bei allen Hautleiden kann ein tief verwurzeltes Problem die Ursache sein. Meiden Sie Genussmittel und verzichten Sie auf Fette und Tierprodukte. Bevorzugen Sie Lebensmittel, die viel Vitamin A und B1 plus B2 sowie Lezithin enthalten.

 

Hier erfahren Sie mehr über das Thema Schuppenflechte >

 

Mit den besten Wünschen für Ihr Wohlbefinden Birgit Martens

 

Weitere beliebte Artikel: