Karottensamen Öl

Ätherisches Öl Daucus carota – Körperliche und seelische Nahrung

Karotten Öl - Haut Pflege

Ätherisches Karottensamen Öl – Wirkung u. Anwendung ©Natika-Fotolia.com

Karottensamenöl zählt zu den ätherischen Ölen, die blutbildend und eine umfangreiche hautpflegende Wirkung besitzen.

Es wirkt verjüngend, straffend, straffend und revitalisierend. Es schenkt der Haut Spannkraft, macht sie elastisch und verhindert ausgeprägte Faltenbildung. In der Aromatherapie wird das Öl in der Aromalampe, in Gesichts- und Körperölen und als Badeöl verwendet. Karotten machen aufgrund ihrer blutreinigenden Eigenschaften schöne Haut und helfen auch gegen Pickel und Flecken.

Lesen Sie im Beauty Blog alles zum Thema ätherisches Öl Karottensamen – Karotten – Karottenöl – Wirkung, Rezepte und Anwendung für Körper, Geist und Haut.

 

Pflanzenportrait

Die Karotte gehört in die Pflanzenfamilie der Doldenblütler. Es ist weltweit das wichtigste Wurzelgemüse, ist nährstoffreich und überzeugt durch viele heilende Eigenschaften. Dass Karotten gut für die Augen sind, ist bekannt. 

Sie ist winterhart und lässt sich hervorragend im eigenen Garten anbauen. Die Karotte enthält wichtige Vitamine wie A, B, C, D, E und K. Aber auch die wichtigen Mineralien wie Kupfer, Eisen, Magnesium, Mangan, Phosphor, Kalium und Schwefel  stecken in dem Gemüse. Karotten enthalten viel Karotin, dass das gesamte Immunsystem stärkt. Man benutzt für Naturkosmetika Karotten auch zum Färben.

Sie wirken positiv bei Leberproblemen, Durchfall, Verstopfung und Rheumatismus und sind blutbildend.

 

Aromatherapie mit Karottensamen – Ausgleichende Wärme

Das ätherische Öl wird aus den kleinen behaarten Samen gepresst. Es ist gelborange und dünnflüssig. Es riecht warm, erdig und aromatisch würzig nach Karotte. Es mischt sich gut mit Rose, Rosengeranie, Myrte und Niaouli.

 

Eigenschaften und Wirkung

Das ätherische Öl Karottensamen entfaltet auf den Körper folgende Eigenschaften:

  • bei Abszessen und Furunkel
  • regt den Lymphfluss an
  • blutbildend
  • reinigend
  • harntreibend

Seelisch wirkt es:

  • bringt nach einem strengen Winter Frühlingsgefühle
  • vermittelt Geborgenheit
  • bei geistiger Müdigkeit

Wirkung auf die Haut:

  • nährend
  • straffend
  • revitalisierend
  • verjüngend
  • beschleunigt Bräune
  • gibt der Haut Spannkraft und macht sie elastisch
  • verhindert Faltenbildung
  • bei reifer faltenreicher Haut

 

Auf den Spuren der Geschichte

Karottensamenöl wird seit dem 16. Jahrhundert als blähungswidriges, magenstärkendes und harntreibendes Mittel verwendet. Die Karotten wurden gerieben auf Geschwüre aufgetragen und man beobachtete eine gute Blutreinigung. So wurde sie als Heilmittel für Haut- und Leberleiden, Allergien und als Stärkungsmittel verehrt.

Die Karotte war schon bei den Griechen und Römern sehr beliebt. 

Die kultivierte Karotte wurde im 17. Jahrhundert gezüchtet. 

Karottenwurzeln wurden als Ersatz für Kaffee in Notzeiten verwendet.

 

Anwendung – Tipps und Rezepte

Gegen reife Haut und Falten – Gesichtsöl – Mischen Sie 2 Teelöffel Mandelöl mit 3 Tropfen Karottenöl und 1 Tropfen Rose. Tragen Sie das Öl 2 x am Tag auf Gesicht, Hals und Dekolleté. Machen Sie eine 4 wöchige Kur. So wird Ihre Haut elastischer und straffer.

Haut – Zur Revitalisierung – Mischen Sie täglich über 4 Wochen 1 Tropfen Karottenöl in ihre Gesichtscreme.

Feuchtigkeitsmaske für jeden Hauttyp – Pressen Sie 2 Möhren. Das verbleibende Karottenmark pur auf Gesicht, Hals und Dekolleté auftragen und für 15 Minuten einwirken lassen.

After Sun Körperöl – Mischen Sie in 100 ml Jojobaöl 8 Tropfen Lavendel und 4 Tropfen Karottensamen. 

Bei geistiger Müdigkeit – Vollbad – Mischen Sie in 1 Becher Kefir mit 4 Tropfen Karottensamen, 2 Tropfen Lavendel und 2 Tropfen Rose. Baden Sie für 20 Minuten.  

 

Ratgeber Aromaöle – Hier erhalten Sie einen komplette Übersicht aller ätherischen Öle und wogegen sie wirken

 

Mit den besten Wünschen für Ihr Wohlbefinden Birgit Martens

 

Weitere beliebte Artikel