Kosmetik Tipps November

Die Frischekur – Die besten Kosmetik Tipps im November

Kosmetik Tipps

Gesunde Haut mit Kosmetik Tipps ©Jeanette Dietl-Fotolia.com

Die besten Kosmetik Tipps für strahlende Haut. Jetzt offenbart das Hautbild zwangsläufig  jene Strapazen des Lichtmangels und des reduzierten Wohlbefindens. Mit den „besten Kosmetik Tipps“ für das Gesicht wird die Haut im Nu glatt und widerstandsfähig gegen Heizungsluft, Wind und Kälte. Auch die Energiezentren können durch Massagen, Bäder oder Packungen mobilisiert werden. Die Haut bildet als Aufnahmeorgan ein hervorragendes Medium, Wohlbefinden zu transferieren. 

Lesen Sie im Beauty Blog alles zum Thema: Die besten Kosmetik Tipps für junge Haut im November.  

Das Geheimnis junger Haut 

Mit zunehmendem Alter reduziert sich allerdings die Kapazität und Fähigkeit zur Feuchtigkeitsspeicherung. Der sogenannte Turgor der Haut kann nicht mehr aufrechterhalten werden. Infolge der verringerten Fibroblastenaktivität (wichtige Zellen im Bindegewebe) werden die Kollagenfibrillen nur noch vermindert gebildet. Jene nachlassende Dehnbarkeit und Festigkeit der Elastinfasern bewirkt dann einen deutlichen Verlust an Elastizit der Haut. 

Kosmetik Tipps für mehr Spannung im Gewebe 

Welche Möglichkeiten gibt es?
  • Hydration 
  • Wirkstoffe zur Aktivierung der Hautneubildung 
  • Anregung der Kollagenneogenese 
  • Volumensubstitution 
  • Peelings 
  • Schutz vor UV-Strahlung 
  • Einsatz gefäßverengender Wirkstoffe 
  • Aufbau eines atmungsaktiven Schutzfilms 
  • Regulation des pH-Wertes 
  • Lipidversorgung 

 

Hier erhalten Sie die besten Peeling Rezepte zum Selbermachen und wirkungsvolle Hausmittel Rezepte für schöne Haut

Bergamotte

Mein Favorit, zur Steigerung des Wohlbefindens im November, ist das ätherische Öl Bergamotte. Es besitzt eine fantastisch stimmungsaufhellende Wirkung, die über die Zirbeldrüse stimuliert wird. Das Öl vermittelt Sonnenschein, denn es kann äußeres natürliches Licht bündeln.

So vermittelt Bergamotte die Duftbotschaft: Helligkeit ins Dunkle bringen, Neues beginnen, Anfänge zu unterstützen und es klärt die Atemluft. Der Duft von Bergamotte beruhigt oder regt an – je nach Bedarf, bzw. nach Verfassung. Man kann es kurmäßig als einen Bestandteil in Bäder zum Auftanken von Energie, sowie zur Stimulierung des Solarplexus in der Duftlampe anwenden.

Hier erfahren Sie alles über Bergamotte > 

 

Sonnenblumenöl

Es wird aus den Samen der Sonnenblume gewonnen und hat eine gelbe Farbe. Hier steckt die volle Energie der Sonne drin, denn Sonnenblumen wenden sich immer der Sonne zu. Das Sonnenblumenöl bietet daher einen wirkungsvollen Bestandteil für Aromabäder bei grauen und ungemütlichen Abenden, denn es wirkt sonnenbringend. Da es außerdem reich an Vitamin E ist, wirkt es auf die Hautzellen regenerativ. Vitamin E ist neben Vitamin A und C das wichtigste Antioxidans und schützt folglich die Haut vor   freien Radikalen, die zu einer vorzeitigen Hautalterung führen.  

Darüber hinaus befinden sich im Sonnenblumenöl essentielle Fettsäuren sowie Lecithin, die Bestandteile der Zellmembran und wichtig für den Stoffwechsel sind. 

 

Himmlisches Rezept – Wohlfühlbad

Mit 1/2 Tasse Sonnenblumenöl und 7 Tropfen Bergamotte gemischt für 30 Minuten ein Vollbad machen. Den Körper danach nicht eincremen. Phänomenales Hautwohlsein mit genussvoller Entspannung ist garantiert!  

 

Mit den besten Wünschen für Wohlbefinden Birgit Martens

 

Weitere interessante Artikel