Kosmetische Inhaltsstoffe

Pflanzliche Fette und Öle in der Kosmetik

Pflanzliche Fette und Öle in Kosmetik

Pflanzliche Fette und Öle in Hautpflegeprodukten

Pflanzliche Öle und Fette in der Kosmetik müssen diverse Voraussetzungen erfüllen. Welche Kriterien sind für Hautpflegepodukte wichtig?

  • Das Produkt muss dem Hydrolipidmantel angepasst sein
  • Die Grundstoffe dürfen die Haut nicht reizen
  • Das Produkt darf nicht ranzig werden
  • Die Wirkstoffe müssen leicht von der Haut aufgenommen werden – In vielen Kosmetikprodukten entstehen chemische Vorgänge. Wird z.B. ein Öl ranzig, ist das eine chemische Reaktion. Lesen Sie in meinem Beauty Blog alles zum Thema: Pflanzliche Fette und Öle in der Kosmetik.

 

Pflanzliche Fette und Öle in Hautpflege

Nachfolgende pflanzliche Öle sind besonders reich an Vitaminen und Phytohormonen. 

Weizenkeimöl entsteht aus Weizenkörnern. Das kaltgepresste ist besonders wertvoll und wird in hochwertigen Pflegeprodukten verwendet.  

Roggenkeimöl wird zu gleichen Zwecken verwendet wie Weizenkeimöl, der Vitamingehalt ist jedoch geringer.

Reiskeimöl wird zur Feinseifen-Herstellung verwendet und wird aus dem Keim des Reiskornes gewonnen.

Leinöl ist reich an gesättigten Fettsäuren, der Linol- und Linolensäure. Das kaltgepresste Öl findet sich in Kosmetika.

Olivenöl entsteht durch Kaltpressung aus dem Fruchtfleisch der Olive. In Produkten findet es vielfachen Einsatz bei Ölpackungen, Ölbädern, zur Massage und gegen empfindliche Haut. Es wird kaum ranzig.

Sesamöl wird aus den gereinigten und zerkleinerten Samen der Sesampflanze gewonnen. Da es nicht ranzig wird, eignet es sich bei der Duftstoff-Herstellung als extrahierendes Öl.

Erdnussöl wird aus den Samen der Erdnüsse gepresst. In der Kosmetik wird es in Emulsionen, Seifen, Körper- und Gesichtsprodukten eingearbeitet.

Mandelöl wird aus süßen und bitteren Mandeln gepresst. Es findet sich in medizinischen Salben und kosmetischen Cremes.

Rizinusöl entsteht aus den Samen der Rizinuspflanze. Seine haarwuchsfördernde Wirkung ist altbekannt.

Avocadoöl entsteht aus den Früchten des Avocadobaumes, ist lange haltbar und übt eine gute Tiefenwirkung auf die Haut aus. Es enthält Lezithin, Vitamin A sowie Provitamin D und ist in Körperpflegemitteln zu finden.

Johanniskrautöl hat einen typischen Geruch und wird aus frischen Blüten des Johanniskrautes gewonnen. Die heilende Wirkung dient in Cremes gegen empfindliche Haut, allergische Haut und Akne.  

Karottenöl enthält Provitamin A und wirkt gegen trockene Haut, alternde und schuppende Haut.

Calendulaöl wird aus frischen Blüten der Ringelblume gewonnen. Es hilft gegen raue Haut, rissige und empfindliche Haut.

Kakaobutter entsteht aus den Samen der Kakaofrucht und ist in Lippenstiften, Salben und Cremes enthalten.

 

Mit den besten Wünschen für eine gesunde Haut  Birgit Martens

 

Weitere beliebte Artikel