Lungen Reflexzonenmassage

So machen Sie Ihre Lunge wieder fit!  

Lungen Reflexzonenmassage

Lunge Reflexzonen

Die Lungen werden von der umliegenden Muskulatur betätigt, denn sie haben keine eigenen. Sie liegen in der Brusthöhle und werden vom Brustfell überzogen. Die Lungen spielen im Kreislauf eine lebenswichtige Rolle. In den Lungenbläschen wird Kohlensäure gegen Sauerstoff ausgetauscht. Häufige Lungenkrankheiten sind Lungenentzündung, Emphysem, Krebs, Abszesse oder Tuberkulose. Eine Reflexzonenmassage kann die Lunge stärken, sie gesund erhalten und ihre Regenerationsfähigkeit und Widerstandskraft erhöhen.

Lesen Sie im Beauty Blog alles zum Thema: Tipps Reflexzonenmassage – So halten Sie Ihre Lunge fit. Aufbau, Aufgaben und Funktion des Organs .

 

Lage, Funktion und Aufbau der Lungen

Die Lungen liegen in der Brusthöhle und wiegen jeweils ca. 450 g. Sie passen sich mit ihrer Form den umliegenden Organen an. Der Mensch hat eine rechte und eine linke Lunge. 

Die rechte Lunge hat drei und die linke zwei Lappen. An der medialen Seite des Organs treten Bronchien, Arterien, Venen, Lymphgefäße und Nerven in die Lunge ein bzw. aus. 

Die Lungen werden vom Brustfell überzogen und vom Lungenfell eingehüllt.

Die Bronchiolen verzweigen sich in der Lunge zu den Endbronchiolen, wo die winzigen Lungenbläschen (Alveolen) sitzen. Die Alveolen haben eine Oberfläche von ca. 100 qm, die von ca. 7000 l Blut durchgespült wird,

An der Wand der Lungenbläschen findet der sogenannte Gasaustausch statt. Darunter versteht man die Aufnahme von Sauerstoff aus der Luft ins Blut und die Abgabe von Kohlendioxid in die Luft.

 

Lungen – Krankheiten – Ursachen und Symptome

Alle Erkrankungen gehören in ärztliche Behandlung!

1. Lungenentzündung (Pneumonie)

Die Symptome einer Lungenentzündung sind Husten, Auswurf, Fieber und /oder Schmerzen bei der Atmung. Sie tritt entweder durch Mikroorganismen auf, die an der Lunge eine Entzündung hervorrufen, oder sie tritt als Folgeerkrankung auf. 

Man unterscheidet zwischen einer akuten und einer chronischen Lungenentzündung. Man spricht von einer chronischen Pneumonie, wenn sie länger als acht Wochen besteht.

Es gibt eine bakterielle Lungenentzündung, hervorgerufen durch Pneumokokken, Streptokokken, Staphylokokken und andere.

Eine weitere Art der Erkrankung wird nicht durch Bakterien ausgelöst sondern durch Viren, Pilze, Parasiten und andere Erreger.

Ist ein ganzer Lungenlappen befallen ist dies ein sehr schweres und gefährliches Krankheitsbild. Es kommt zu Beginn zu schwerem Schüttelfrost und schnellem Fieberanstieg. Es kommt zum Hustenreiz mit brauner Auswurf. Wird die Erkrankung nicht behandelt, droht ein Kreislaufschock. Hier kann ein tödlicher Verlauf, auch durch Herzversagen, drohen. 

 

2. Lungenemphysem

Ein Emphysem heißt, dass das Organ aufgeblasen ist. Beim Lungenemphysem kommt es zu einer Erweiterung der Lungenbläschen, die Scheidewände weisen einen Schwund vor. Dadurch vergrößern sich die Lungen und es kommt zu einer verminderten Aus- und Einatmung.

Die Ursachen dieser Erkrankung können als Folge durch Asthma und Bronchitis entstehen. In vielen Ländern zählt das Lungenemphysem zu den Atemwegserkrankungen. Es gibt aber auch das sogenannte Altersemphysem, das durch eine Alterung des Gewebes entsteht, was zum Untergang der Lungenbläschen führt.

Die Symptome zeigen sich in dauernder Atemnot, Husten und Auswurf.

 

3. Lungenabszess

Ein Lungenabszess kann sich durch Lungenentzündung oder aufgrund einer Sepsis entwickeln. Hierbei kommt es zum Untergang von Lungengewebe.

Die Symptome sind hohes Fieber, Schüttelfrost und eitriger Auswurf.

 

4. Lungenfibrose

Eine Lungenfibrose zeigt eine Verstärkung der Lunge durch neues Bindegewebe. Es entsteht eine Rechtsherzüberlastung mit Ventilationsstörung.

Die Ursachen können in einer Entzündung, Bestrahlung, bestimmte Medikamente, chronischer Polyarthritis, rheumatischen Erkrankungen oder einer vermehrten Staubinhalation begründet sein.

 

5. Lungenödem

Ein Lungenödem entsteht meist durch ein akutes Linksherzversagen, das sich durch eine Herzinfarkt entwickelt. Beim akuten Lungenödem tritt Blut in die Lungenbläschen ein.

Die Symptome zeigen sich in akuter Atemnot, Schweißausbruch und Todesangst. Es ist ein lebensbedrohlicher Zustand.

 

6. Lungenembolie  

Eine Lungenembolie ist die Folge eines verschleppten Thrombus, der meist von einer Bein-, Becken oder Bauchvene stammt.

Sie können unter Umständen unbemerkt verlaufen. Schwere Embolien haben ähnliche Symptom wie ein Herzinfarkt. Das sind Atemnot, Brustschmerz, Übelkeit bis hin zum Schock.  

 

7. Tuberkulose

Eine Tuberkulose ist eine chronische oder akute Infektionskrankheit. Es kommt zu diversen Krankheitsbildern. Es gibt auch Organtuberkulosen wie Darm-, Leber- und Milz, Nieren-, Genital- und Knochentuberkulose.

Meist gelangen aber die Erreger mit dem Einatmen in die Lungen. Die Inkubationszeit beträgt drei Wochen. Es bilden sich Tuberkel. Das ist eine Art Abwehrring aus verschiedenen Zellen, die das Gewebe schädigen. Diese Tuberkel können infektiöse Erreger, auch nach Ausheilen der Erkrankung, behalten.

Die Erreger können über das Blut, die Lymphe oder Bronchien erfolgen.

 

So finden und massieren Sie die Reflexzonen der Lunge

woher kommt Wasser in der Lunge

So wird die Lunge wieder sauber

Die Reflexzonen der Leber befinden sich auf beiden Handflächen auf den Ballen von Mittel- und Ringfinger, einschließlich der dazwischenliegenden Furche.

Bearbeiten Sie die Reflexzonen für die Lungen mit der Daumenkuppe. Dabei beginnen Sie den gesamten Reflexbereich mit kreisenden und knetendem Druck zu bearbeiten. Dann den Druck etwas verringern, um erneut etwas stärker zu drücken und zu kneten. Wiederholen Sie mehrmals täglich die Anwendung.

Bearbeiten Sie die Reflexpunkte siebenmal langsam und mit kräftigem Druck, beachten Sie aber Ihre Schmerzgrenze. Beim Drücken des Punktes einatmen, beim Lösen ausatmen.

Eine Reflexzonenmassage für die Lungen hält sie gesund, und ihre Regenerationsfähigkeit und Widerstandskraft wird erhöht.

Diese Tipps sollen in keinem Fall den ärztlichen Rat ersetzen!

 

Hier erhalten Sie weitere Reflexzonen gegen:

 

Mit den besten Wünschen für Ihr Wohlbefinden Birgit Martens

 

Weitere beliebte Artikel: