Hautpflege-September

 Wohltuende Gesichtspflege  

makellose Haut

Makellose Haut ©stryek-Fotolia.com

Makellose Haut – Jetzt zum Sommerende zeigt sich das Hautbild oft mit Irritationen, erweiterten Kapillargefäßen, Flecken, Trockenheit oder partiellen Hautunreinheiten. Übermäßige Sonnenstrahlen haben vielleicht in den Hautzellen einen gewissen Stress verursacht, der unter anderem eine Übersäuerung im Hautgewebe bewirken kann. Jene Übersäuerung wird aber unweigerlich im Bindegewebe der Haut deponiert. Das Ergebnis zeigt sich entweder mit überempfindlichen Hautreaktionen, trockener Haut oder Falten.

Lesen Sie im Beauty Blog alles zum Thema: Makellose Haut – Tipps & Rezepte

 

Makellose Haut – Was sie jetzt im Spätsommer braucht

Ab September ist wichtig, die Hautpflege auf die bevorstehende Heizperiode vorzubereiten. Dafür eignet sich, nach meinen Erfahrungen, die Milchsäure als ein exquisiter Wirkstoff. 

Lassen Sie uns aber zunächst in einem kleinen Streifzug auf die biologischen Zusammenhänge blicken:

Die Milchsäure bildet eine wichtige Vorstufe zur sogenannten Ceramidumwandlung in der Hornschicht der Haut. Diese unterstützt eine gesunde Barriere sowohl in der Anordnung als auch bei der Stabilisierung der „interzellulären Lipidlamellen“.   

    • Transepidermaler Wasserverlust nach Außen wird verhindert 
    •  Sichtbar glatte Oberhaut
    • Hauteigene Feuchtigkeit wird optimal bewahrt 

Milchsäure ist darüber hinaus sowohl eine wichtige Fruchtsäure als auch effizient in ihrer verstärkenden Wirkung auf den hauteigenen Hyaluronsäuregehalt. Dieser gleicht nämlich im Hautgewebe als natürlicher Moisturizer eventuelle Feuchtigkeitsdefizite aus.

Eine kurmäßige Anwendung ist hilfreich für den gesamten Hyaluronsäuregehalt innerhalb der Haut und Sie können diese Gesichtsmaske schnell selber machen.

 

 Makellose Haut – Hausmittel Rezepte

Makellose Haut

Makellose Haut Hausmittel ©racamini-Fotolia.com

 Zutaten: Joghurt, Schmand und Zitrone.

Joghurt, mit 10% Fett, ist ein idealer Feuchtigkeitslieferant für die Haut und enthält Milchsäure, die Vitamine A, B2, B6, B12, C und Biotin, Zink, Calzium, Magnesium und Aminosäuren. Somit eignet sich Joghurt für eine aufpolsternde Feuchtigkeitspackung. Fältchen werden reduziert und Empfindlichkeiten minimiert. 

Die Zitrone mit ihrem hohen Anteil an Vitamin C festigt das Bindegewebe, kräftigt die feinen Kapillargefäße bei empfindlicher Haut und wirkt ausserdem Pigmentstörungen entgegen.

Schmand enthält auch Milchsäure, die Vitamine A und E sowie Aminosäuren. Auf der Haut wirkt es feuchtigkeitsspendend, aufpolsternd und gegen freie Radikale.
Anwendung alle 3 Tage:

1 Esslöffel Joghurt, 1/2 Teelöffel Schmand und 1 Spritzer frische Zitrone verrühren. Mit einem Pinsel auf das gereinigte Gesicht auftragen und 20 Minuten einwirken lassen. Die Maske gründlich mit Wasser abnehmen und die Haut wie gewohnt pflegen.

 

Makellose Haut – Noch ein Tipp

Eine schnelle Anwendung für „zwischendurch“  bietet Milch. Sie kann als wichtiger Milchsäurelieferant die Hautbarriere stabilisieren.

Anwendung: Einfach einen Wattepad mit Milch tränken und die Gesichtshaut morgens und abends nach der Reinigung damit abreiben.

 

Mit den besten Wünschen für schöne Haut Birgit Martens

 

Weitere beliebte Artikel