Was macht im Leben wirklich glücklich

Einfache Tipps für ein glückliches Leben

Glück in der Philosophie

Glück in sich selbst finden ©drubig-photo by Fotolia.com.

In einem verspannten Alltag, wo Konkurrenzdruck und Leistungskampf herrscht, werden immer mehr Ängste und Aggressionen erzeugt. Was macht mich im Leben wirklich glücklich? Schon die großen Philosophen Sokrates und Epikur beschäftigten sich mit diesem spirituellen Weg und der geheimnisvollen Energie, die zum Glück führen soll. Positives Denken und Fühlen kann trainiert werden.

Lesen Sie im Beauty Blog alles zum Thema: Tipps für ein glückliches und zufriedenes Leben –  Antworten und Übungen.

 

 

Zusammenfassung über das Glück von Sokrates & Epikur  

Sämtliche spirituellen Systeme zielen auf eine Wahrheit. Was ist diese eine Wahrheit? Einfach glücklich leben, wie geht das?

Sokrates, der griechische Philosoph und Meister, war ein Anhänger der Vernunft. Er lehrte den individuellen Weg für seine Schüler und lebte 469 bis 399 vor Christus.

Diese drei Dinge waren für ihn wichtig:

  1. Die Seele ist wichtiger als der Körper
  2. Das höchste Ziel des Menschen besteht darin, dass seine Seele gut ist
  3. Um ein glückliche Seele zu erlangen, muss man die vier Tugenden Weisheit, Mäßigung, Tapferkeit und Gerechtigkeit leben

Epikur lebte von 341 bis 270 vor Christus und lehrte die Kunst des glücklichen Lebens.

Er war davon überzeugt, dass:

  1. Alles muss im richtigen Maß gelebt werden  
  2. Beständiges Denken und Üben in positivem Denken macht glücklich 
  3. Inneres Glück entsteht aus innerer Ruhe

Das innere und äussere Glück folgen entgegengesetzten Wegen. 

Das äussere Glück wird allein durch Materie befriedigt, frei nach dem Motto höher, schneller, schöner, weisser etc. Langfristig gesehen ist dies der sichere Weg ins innere Unglück. 

Warum? Hierfür benötigt es eine große Portion Egoismus, einen langen Atem und Kampfgeist. Diese vergeudete Energie, die die vermehrte Anschaffung unnützer Materie kostet, kann doch besser in einen Weg der Erleuchtung investiert werden. 

 

Positives Denken leicht gemacht – Tipps & Übungen

Tiefe innere Verspannungen rauben dir Kraft und verhindern glücklich zu sein. In einem verspannten Alltag, wo Konkurrenzdruck und Leistungskampf herrscht, werden immer mehr Ängste und Aggressionen erzeugt. Diese künstlichen Verspannungen verhindern ein inneres Glück und können abgebaut werden. Da dies aber ein jahrelanger Prozess ist, dauert die Erlösung hiervon natürlich seine Zeit. Es geht in erster Linie darum, positive Lebensgewohnheiten aufzubauen. 

Negatives Fühlen ist mit Angst, Wut, Trauer oder/und Sucht begleitet. Was ist der negative Gedanke dahinter? Wie kann ich ihn überlisten, damit ich heute ein positives Lebensgefühl behalte?

Positives Denken und Fühlen kann trainiert werden und erfordert vier Punkte:

  •  Suche dir ein positives Gedankenmuster, das zu dir passt. Also z. B. wenn heute alles schief geht auch mal über sich selbst lachen, wie du vielleicht versuchst immer wieder im Hamsterrad zu treten. Was will dir das Universum sagen? Wer zieht zur Belustigung die Strippen?
  • Der zweite Punkt besteht darin, positive Gedanken systematisch einzuüben. Dazu gehören Frieden, Liebe, Selbstdisziplin und natürlich Lebensfreude. Stelle dich auf jeden Tag positiv ein. Freue dich am Morgen auf deinen Tag und bewahre die Freude bei allem was du tust. Hilfreiche Suggestionen sind: „ Ich bin ein liebenswerter Mensch. Ich erreiche meine Ziele. Ich bin innerlich glücklich, egal was mir widerfährt und erkenne meine Aufgaben. Ich tue heute nichts, was mir nicht guttut.“ Frage dich täglich, welche positive Strategie heute geeignet ist
  • Der dritte Punkt besteht darin, deine Gedanken zu kontrollieren und sämtliche negativen Gedanken sofort zu stoppen. Wandle den negativen Gedanken sofort in einen positiven um. Diese ständige Beobachtung ist wie ein Training und die negativen Gedanken verlieren ihre Macht
  • Der vierte Ansatzpunkt besteht darin, das positive Denken zu manifestieren. Dies erfordert kleine Aktivitäten wie Yoga, Meditation, Spaziergang, Lesen und natürlich die Demut. Sei dankbar für alles, was du kannst und hast, denn nichts ist selbstverständlich

Diese Techniken helfen dir auf Dauer, das innere Glück zu bewahren. Inneres Glück bedeutet Frieden im Geist und frei von Ängsten, das wahre Selbst ist verwirklicht. 

Ätherische Öle sind für mich auch wichtige Dinge im Leben, die das persönliche Glücksempfinden stimulieren. Hier finden Sie einen Überblick von A – Z der Aromatherapie

Glück – Definition

Die Definition des Wortes Glück in einem Satz. Es stammt aus dem mittelhochdeutschen und bedeutet, dass eine Sache gut ausgeht. 

In der deutschen Sprache haben wir zwei Bedeutungen:

  1. Glück haben
  2. Glück empfinden

 

Hier erhalten Sie mein 12 Punkte Glücksprogramm

 

Mit den besten Wünschen für Ihr Wohlbefinden Birgit Martens

 

Weitere beliebte Artikel: