Was verrät die Hautfarbe

Gesichtsfarbe: Hautverfärbungen im Gesicht deuten

Graue Gesichtsfarbe Ursachen

Gesunde Gesichtsfarbe  ©HaywireMedia-Fotolia.com

Der Blick ins Gesicht zeigt nicht nur den Teint, sondern verrät auch durch die Farbe viel über den Gesundheitszustand. Im Gesicht zeigt sich die Reinheit des Blutes sowie die Funktion der Verdauung. Ein gesunder und frischer Teint ist bei uns leicht rosa, samtartig, zart, glatt und mit einem leichten Glow. Ablagerungen von Stoffwechselschlacken, vor allem aus dem Darm, verändern die Gesichtsfarbe ins Krankhafte. 

Lesen Sie im Beauty Blog Haut alles zum Thema: Gesunde Gesichtsfarbe und rosiger Teint:  Was verraten Hautverfärbungen und Pigmentierungen über den Gesundheitszustand? 

 

Das verrät die Hautfarbe des Gesichtes

Im Gesicht des Menschen lässt sich sein Leben deuten, denn hier zeigt sich das innere Wesen in der äusseren Erscheinung. Diese Praxis reicht bis zu den alten Griechen zurück. Das Gesicht verrät die körperlichen Schwachstellen. Es ist zwar keine wissenschaftliche Methode, kann aber durchaus als Prävention ernste Erkrankungen verhindern, wenn man seine Lebensumstände verändert. 

Im Gesicht zeigt sich die Reinheit des Blutes sowie die Funktion der Verdauung. Ein gesunder und frischer Teint ist bei uns leicht rosa, samtartig, zart, glatt und mit einem leichten Glow. Ablagerungen von Stoffwechselschlacken, vor allem aus dem Darm, verändern die Gesichtsfarbe ins Krankhafte. 

Wir unterscheiden fünf typische Veränderungen der Gesichtsfarbe:

  1. Blass-weissliche Verfärbung. Giftstoffe verursachen eine Verkrampfung der Haargefäße in der Gesichtshaut. Hierbei kann es sich um Schadstoffe handeln, wie im Zahn- oder Kieferbereich, im Darm, Medikamente, Sucht oder Genussgifte. Aber auch bei Blutarmut oder Leukämie zeigen sich diese Verfärbungen 
  2. Grau-fahle Gesichtsfarbe. Eine graue Verfärbung tritt oft auf, wenn eine extreme Stuhlverstopfung vorliegt. Eine gräuliche Verfärbung zeigt auch, dass eine schlechte Verdauung von Eiweiss vorliegt. In der Gesichtshaut führen Ablagerungen zu einem fast schmutzigen Teint 
  3. Rote oder blau-rote Verfärbungen. Ist der Körper über einen längeren Zeitraum vergiftet, dann krampfen zuerst die Haargefäße zusammen, dann aber erschlaffen sie. Es kommt zu Stauungen. Alle Gärungsstoffe, die den Körper und Organismus überfluten verursachen eine rote oder blau-rote Verfärbung. Diese Veränderungen entstehen aber auch aufgrund von Herzschäden u.a.
  4. Gelblich-grünliche Verfärbung. Ist der Darm chronisch vergiftet, wird die Leber überbelastet. Zusätzliche Erkrankungen oder die Einnahme von Medikamente schwächen die Leberfunktion weiter. Es gelangt so zu viel Gallenstoff ins Blut, das eine Gelbfärbung der Haut verursacht. Es können natürlich auch andere Erkrankungen wie Gallensteine oder Tumore diese Verfärbung auslösen
  5. Bräunlich-fleckige Verfärbung. Mit zunehmendem Alter zeigen sich bei den meisten Menschen braune Flecken. Dazu zählen auch Leberflecke, Pigmentstörungen, Altersflecken, Muttermale oder Sommersprossen. Dies kann mehrere Ursachen haben.

Hier erfahren Sie alles Weitere über Pigmentstörungen

 

Mit den besten Wünschen Birgit Martens"

 

Weitere beliebte Artikel: