Ätherisches Öl Rose

Rosenöl – Königliches Aroma fürs Wohlbefinden

Ätherisches Öl Rose ©Birgit Martens

Ätherisches Öl Rose – Um keine andere Pflanze ranken sich so viele Mythen und Legenden wie bei der Rose. Seit der Antike fängt man bereits den Duft von Rosenblüten ein, um ihn für den Menschen nutzbar zu machen. Die luxuriösen und effektiven Inhaltsstoffe im ätherischen Öl regenerieren die Oberhaut und schenken ihr Feuchtigkeit. Ätherisches Rosenöl ist beispielsweise hautpflegend und auch ideal für die Gesichtspflege, besonders auch bei reifer Haut, geeignet. 

Lesen Sie im Beauty Blog alles zum Thema: Ätherisches Öl Rose – Tipps, Rezepte, Anwendung, Eigenschaften & Wirkung.    

 

Ätherisches Öl Rose – Wirkung

Das Öl der Rose enthält im Vergleich zu anderen ätherischen Ölen immerhin über 400 chemische Verbindungen und somit die meisten Inhaltsstoffe. Die Rose ist eine einmalige Schöpfung aus Duft, Farbe und Form. Sie ist das ewige Symbol für Schönheit, Vollkommenheit und Liebe.

Das Blütenaroma der königlichen Rose harmonisiert Körper und Geist. Es wirkt beispielsweise  ausgleichend und beruhigend gegen Schlaflosigkeit. Die reichhaltigen Wirkstoffe üben einen nachhaltigen und erholsamen Effekt aus. Rosenöl wirkt außerdem antidepressiv und schafft immer eine Atmosphäre von Milde und Güte.

Ätherisches Rosenöl wirkt durch das breite Wirkspektrum ausgezeichnet bei reifer Haut, speziell gegen schlechte Durchblutung. Es ist hautpflegend bei trockener und empfindlicher Haut, aber auch regulierend bei Unreinheiten im Kinnbereich. Das ätherische Öl wirkt reizlindernd, abschwellend und entspannend. In einem Vollbad erwärmt und durchblutet es die Kreuzbeingegend des Körpers, daher ausgesprochen hilfreich für einen erholsamen Schlaf.

Ätherisches Öl Rose – Wohltuende Eigenschaften

Auf den Körper entfaltet es folgende Eigenschaften:

  • antibakteriell
  • antiviral
  • wundheilungsfördernd
  • entzündungshemmend
  • krampflösend
  • hautpflegend
  • lindert Beschwerden in den Wechseljahren
  • gegen prämenstruelles Syndrom

Seelisch wirkt es:

  • antidepressiv
  • stimmungsaufhellend
  • entspannend
  • harmonisierend

Auf die Haut wirkt es:

  • gegen trockene, empfindliche Haut
  • pflegt alternde Haut
  • bei schlechter Durchblutung
  • bei allen Hauttypen

 

Ätherisches Öl Rose – Mehr Lebensqualität

Eine Rose wird überall auf der Welt wegen ihrer Schönheit sowie ihres betörenden, blumigen Duftes gepriesen. Die Königin ist nunmal das ätherische Rosenöl. Es trifft auf unseren Geruchssinn mit einem süßen, aromatisch, warmen und frischen Duft. Dieses Bouquet gilt als „Mutter der Düfte“. Daher zählt es zu den wertvollsten und schönsten Ölen. 

Rosenöl signalisiert bodenständige Sichtweisen. Es wirkt darüber hinaus ängstlichen Gedankenbildern entgegen. Es fördert aber auch die Inspiration und stimuliert Kreativität plus Phantasie. Das Duftthema von Rosenöl versprüht in jedem Fall Lebensfreude und Lebensqualität. 

Rosenöl euphorisiert die Psyche. Es stimuliert daher eine gesteigerte Produktion von Glückshormonen. Seelische Verletzungen werden beispielsweise minimiert und das Gemüt fühlt sich erheitert. Rose war und ist immer der Herzensduft.    

Meine Tipps: Rezepte mit Rose

Bodyoil gegen Nervosität, prämenstruelles Syndrom, Beschwerden Wechseljahre – Anwendung: 50 ml Mandelöl mit 10 Tropfen Rosenöl mischen. Diese Mischung 2 mal täglich auf Bauch, Solarplexus, Nacken und Schläfen einmassieren.

Beruhigungsöl – Wirkt nervenstärkend und stimmungsaufhellend – In 60 ml Johanniskraut- Öl und 60 ml Jojoba-Öl 1 Tropfen Rose, 7 Tropfen Lavendel, 5 Tropfen Palmarosa, 4 Tropfen Zeder und Litsea mischen. Abends nach dem Duschen auf die noch feuchte Haut auftragen.

Gegen erweiterte Äderchen bei Couperose oder Rosacea: Kochen Sie ca. 3 frische Petersilienzweige für 2 Minuten in ca. 600 ml Wasser, dann für 5 Minuten ziehen lassen. Fügen Sie dann jeweils 1 Tropfen ätherisches Rosenöl und Ringelblumenöl hinzu. Nach dem Abkühlen entweder öfters pur mit einem Wattebausch das Gesicht benetzen. Oder Sie tränken ein Zellstofftuch oder Küchenpapier in der Flüssigkeit. Legen Sie sich das getränkte Tuch für 10 Minuten auf das Gesicht. 

Handpflegebad für gepflegte Hände – Erwärmen Sie 50 ml Jojobaöl. Geben Sie danach 1 Tropfen ätherisches Rosenöl dazu. Nun die Hände zehn bis fünfzehn Minuten darin baden. Ölreste abtupfen und den Rest einmassieren.

Ätherisches Rosenöl – Rezepte Vollbäder

Vollbad – Bei Schlafstörungen und Nervosität – Geben Sie in 1 Tasse Buttermilch 1 Esslöffel Sonnenblumenöl, 2 Tropfen Melissen Öl, 2 Tropfen Lavendelöl und 3 Tropfen Rosen Öl. Die Mischung ins Badewasser geben und 20 – 30 Minuten baden.

Zur Entspannung – Milchbad Bodyguard – Das Bad entspannt und macht glücklich! Vitamine, Mineralien, Milchsäure, -fett sowie -eiweiß tragen zu einer gesunden Zellteilung der Haut bei, ein toller Feuchtigkeitsspender. Anwendung: 1 Liter Milch und 1 Liter Kefir mischen und 5 Tropfen Rose hinzufügen. In das wohl temperierte Badewasser geben und 20 – 30 Minuten entspannen.

Rose für die Aromalampe

Gegen Schlafstörungen – Für die Duftlampe – Mischen Sie 3 Tropfen Rosenholz, 3 Tropfen Sandelholz und 2 Tropfen Rose in die Aromalampe.

Duftlampe – Gegen Kopfschmerzen 1 Tropfen Basilikum, 5 Tropfen Grapefruit, 1 Tropfen Rose und 1 Tropfen Lavendel.

Hier geht es weiter…Ätherische Öle von A – Z  Wirkung 

 

Tipp…Übersicht Ebooks Ratgeber & Ebook Gesundheit

Mein Ebook bei Amazon „Chakren & Chakra verstehen“*

Mit den besten Wünschen für Ihr Wohlbefinden Birgit Martens 

Weitere beliebte Artikel: