Kategorien
Heilpflanzen Heilkräuter

Heilkraut Hirtentäschel

Heilpflanzen und Heilkräuter Capsella bursa pastoris 

Heilwirkung Hirtentäschel
Heilkraut Hirtentäschel ©Joachim Opelka-Fotolia.com

Heilkraut Hirtentäschel – Die Heilpflanze heißt im Volksmund auch Blutkraut, Gänsekresse, Herzelkraut oder Täschelkraut. Diese unscheinbare Pflanze, die wir oft als lästiges Unkraut empfinden, wächst überall in Gärten, auf Wiesen und Wegen. Sie zählt in die Familie der Kreuzblütler.

Ihre Heilwirkung schätzt man in der Phytotherapie beispielsweise bei Durchfall, Harnwegerkrankungen, klimakterischen Störungen, hohen oder niedrigen Blutdruck.  

Lesen Sie im Beauty Blog alles zum Thema: Hirtentäschel – Heilpflanze Wirkung, Inhaltsstoffe, Rezepte & Anwendung.  

Heilkraut Hirtentäschel – Beschreibung & Steckbrief

Die Pflanze zählt in die Familie der Kreuzblütler. Das Heilkraut wächst praktisch überall. Diese unscheinbare Pflanze, die wir als lästiges Unkraut empfinden, wächst überall in Gärten, auf Wiesen und Wegen, ebenso auf Schutthalden und an Bahndämmen Sie heißt im Volksmund auch Blutkraut, Gänsekresse, Herzelkraut oder Täschelkraut. Sie hat einen Stengel mit winzigen weisslichen Blüten, die aus einer Blattrosette wachsen. Die Früchte sind kleine herzförmige Schoten. Ihre Blütezeit ist von März bis November.

Heilende Inhaltsstoffe

Die heilenden Inhaltsstoffe im Hirtentäschel sind: Cholin, Acetylcholin, Gerbstoffe, Saponin und ätherisches Öl.  

Heilkraut Hirtentäschel – Heilwirkung Capsella bursa pastoris 

Die Heilwirkung erstreckt sich bei:

  • Blutungen
  • Durchfall
  • Harnwegserkrankungen
  • Blutreinigung
  • klimakterischen Störungen

Nach Maria Treben hilft Hirtentäschel auch gegen:

  • blutende Hämorrhoiden
  • Nasen- , Magen-, Darmblutungen
  • hohen oder niedrigen Blutdruck
  • äußere Muskelerkrankungen

Heilkraut Hirtentäschel – Tipps & Rezepte

Vollbad bei Beschwerden in den Wechseljahren – 200 g getrocknete Kräuter in einen Topf mit 5 Liter Wasser über Nacht kalt ansetzen. Am nächsten Tag den Topf zum Kochen bringen und alles ins warme Badewasser geben. Machen Sie das Vollbad für 30 Minuten, nach Bedarf täglich wiederholen.

Tee bei hohen oder niedrigen Blutdruck – Trinken Sie 2 Tassen täglich vom Hirtentäscheltee. 1 gehäufter Teelöffel auf 1/4 Liter Wasser, kurz ziehen lassen.

Bei starken Menstruationsblutungen trinkt man acht Tage vor Periodenbeginn zwei Tassen täglich mit einem gehäuften Teelöffel pro Tasse.

Achtung! Die hier empfohlenen Tipps sollen in keinem Fall den Rat des Arztes ersetzen.

Hier erhalten Sie eine Übersicht aller Heilkräuter & Heilpflanzen mit ihrer Wirkung bei Beschwerden.

Mein Ebook bei Amazon „Chakren & Chakra Verstehen“*

Übersicht Ebooks Ratgeber & Ebook Gesundheit

Mit den besten Wünschen für Ihr Wohlbefinden Birgit Martens

Weitere beliebte Artikel:

Von Birgit Martens

Kosmetikexpertin

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner