Petersilie Wirkung

Das gesunde Grünfutter!

Petersilie Wirkung

Petersilie ist nicht allein ein tolles Gewürz, sondern die heilenden Inhaltsstoffe eignen sich für  die innere und äußere Anwendung. Es ist ein winterhartes und zweijähriges Kraut und man findet verschiedene Sorten. Sie ist ein wunderbares Heilkraut für Frauen jeden Alters. Speziell zeigt sie eine große Wirkung gegen alle Zyklusstörungen wie Blähungen, Wasseransammlung, Schmerzen, Verdauungsstörungen sowie andere Symptome in den Tagen vor der Menstruation. 

Lesen Sie im Beauty Blog Haut alles zum Thema: Petersilie Wirkung – Rezepte & Tipps für Haut und Körper. 

 

Petersilie Wirkung – Beschreibung

Bereits die alten Ägypter und die Griechen benutzten Petersilie. Dann durch die Römer gelang sie nach Nordeuropa. In der Zeit glaubten die Menschen, dass das Kraut aus dem Blut eines Helden entstand. Auch Plinius empfahl das Heilkraut für Saucen oder Salate. Schon in dieser Zeit wurde sie als ein wirkungsvolles Mittel im Hinblick auf ihre harntreibende und menstruationsfördernde Wirkung gehalten. 

Später im 19. Jahrhundert dann wurde beobachtet, dass das Petersilienöl die Behandlung menstrueller Beschwerden lindert. 

Petersilie ist ein winterhartes und zweijähriges Kraut. Es gibt aber verschiedene Sorten. Es ist jedoch ein wunderbares Heilkraut für Frauen jeden Alters. Speziell zeigt sie eine große Wirkung gegen alle Zyklusstörungen wie Blähungen, Wasseransammlung, Schmerzen, Verdauungsstörungen sowie andere Symptome in den Tagen vor der Menstruation. 

 

Petersilie Wirkung – Heilende Inhaltsstoffe

Petersilie ist gesund, denn ihre Blätter haben einen hohen Vitamin C Gehalt. Sie ist weiterhin reich an Vitaminen A, und B.  Des weiteren sind Eisen, Kalzium, Kalium, Magnesium, Phosphor, Schwefel und Mangan als Mineral- und Spurenelemente enthalten. 

 

Petersilie Wirkung – Heilwirkung

Wegen der genannten Inhaltsstoffe wirkt das Heilkraut gegen:

  • Zyklusstörungen
  • Blähungen 
  • Verdauungsstörungen und
  • Wasseransammlung in den Tagen vor der Menstruation
  • Rheuma
  • Mandelentzündung
  • Bluthochdruck

Auf die Haut wirkt das Kraut hervorragend gegen erweiterte Äderchen. 

 

Anwendung – Tipps & Rezepte

Machen Sie sich gegen alle genannten Beschwerden einen Heiltrank aus Blättern.

Zubereitung Petersilientee:

Nehmen Sie eine gute Handvoll Petersilienblätter und 1 Liter Wasser. Das Ganze 2 Minuten aufkochen lassen und danach 10 Minuten ziehen. Trinken Sie den Tee besonders in den Tagen vor der Regelblutung. Trinken Sie ihn mehrmals täglich einige Tage lang. 

Gegen erweiterte Äderchen bei Couperose oder Rosacea: Kochen Sie ca. 3 frische Petersilienzeige für 2 Minuten in ca. 600 ml Wasser, dann für 5 Minuten ziehen lassen. Fügen Sie dann jeweils 1 Tropfen ätherisches Rosenöl und Ringelblumenöl hinzu. Nach dem Abkühlen entweder öfters pur mit einem Wattebausch das Gesicht benetzen. Oder Sie tränken ein Zellstofftuch oder Küchenpapier in der Flüssigkeit. Legen Sie sich das getränkte Tuch für 10 Minuten auf das Gesicht. 

Vorsicht: Nicht für Schwangere geeignet!

Mit den besten Wünschen für Ihre Gesundheit Birgit Martens

 

Mein Ebook „Gesund Älter & Alt Werden“*  bei Amazon. Machen Sie sich die heilende Kraft der Pflanzen und ätherischen Ölen zunutze, mehr Vitalität  und Gesundheit zu gewinnen. Sie erhalten in diesem Buch viele Anwendungsbeispiele, um Ihre körperliche Stärke zu fördern.

 

Weitere interessante Artikel: