Tipps gegen Fettsucht

Adipositas – Ursachen & Tipps gegen Fettleibigkeit

Symptome Adipositas

Tipps Adipositas ©Pixabay.com

Unter Adipositas versteht man Fettleibigkeit, also deutliches Übergewicht. Hierbei sammelt sich im Körper mehr Fettgewebe an. Zunächst führt dies zu gesundheitlichen Einschränkungen, eingeschränkter Lebensqualität sowie einem Risiko für Folgeerkrankungen. Es ist eine chronische Erkrankung. Die Fettsucht ist in den modernen Ländern deutlich auf dem Vormarsch.

Lesen Sie im Beauty Blog Haut alles zum Thema: Tipps, Symptome & Ursachen rund um Adipositas (Fettsucht, Fettleibigkeit). 

 

Adipositas – Was ist das? 

Unter Fettsucht versteht man deutliches Übergewicht durch Fettansatz. Man spricht von einer Adipositas, wenn das Normalgewicht um mehr als 25% überschritten wird. 

Die Fettsucht ist nicht allein ein „Schönheitsfehler“, sie verkürzt auch die Lebenserwartung und die körperlichen Folgen sind enorm.

 

Extremes Übergewicht – Ursachen

Extremes Übergewicht entsteht logischerweise durch übertriebene Nahrungsaufnahme mit zu wenig Bewegung. Das Verhältnis von Nahrungszufuhr und körperlicher Tätigkeit, bzw. Energieverbrauch, ist in Schieflage. Die Betroffenen haben kein gesundes Sättigungsgefühl.

  • In einigen Fällen spielt sicherlich eine Genusssucht eine Rolle oder auch die sogenannte „traurige Fettsucht“. Man kennt den Ausdruck „Kummerspeck“. In allen Lebenslagen wird das Essen bei den Betroffenen zur Ersatzbefriedigung
  • Oft ist auch eine psychische Erkrankung die Ursache der Krankheit
  • Die durch Drüsenstörungen hervorgerufene Fettleibigkeit ist eher selten
  • Natürlich können auch diverse Medikamente den Appetit anregen und zu einer Gewichtszunahme führen

 

Symptome der Fettleibigkeit

  • Durch die vermehrte Tätigkeit des Herzens entwickeln sich Atemnot, Pulsbeschleunigung und Schwellungen in der Knöchelgegend 
  • Der Blutdruck ist oft erhöht. Gelenke und Bänder sind sehr belastet und ziehen weitere Schäden nach sich. Es folgt oft die Stoffwechselerkrankung Diabetes mellitus, Gicht oder Arteriosklerose. Auch Cholesterin und Triglyzeride sind im Blut nicht selten erhöht
  • Atembeschwerden können durch die Verfettung entstehen
  • Nicht zu vergessen sind auch die Füße und Beine, sie müssen schliesslich das hohe Gewicht tragen. So entstehen Fußdeformitäten wie Senk, Spreiz und Plattfuß. Abnutzungserscheinungen von Knie, Hüft- und Wirbelgelenke kommen hinzu 
  • Die Betroffenen werden häufig diskreminiert, was einen sozialen Rückzug auf die häusliche Couch zur Folge hat  

 

Tipps & Behandlung gegen Adipositas – So verändern Sie den Lebensstil

Es muss darauf geachtet werden, dass der Prozess umgewandelt wird. 

  • Es können weniger Kalorien zugeführt werden als vom Körper verbraucht wird oder der Kalorienbedarf muss erhöht werden. Dies geht nur durch Sport und regelmässige Bewegung. Es reicht nicht aus, das Gewicht kurzfristig zu reduzieren! 
  • Es hat sich die Erkenntnis durchgesetzt, dass fast immer eine psychische Betreuung notwendig ist
  • Eine tägliche Darmentleerung ist zwingend notwendig. Hier kann man die Kraft der Akupressur nutzen
  • Trinken Sie viel Tee und Wasser
  • Nehmen Sie Omega 3 Säuren täglich zu sich 
  • Beschäftigen Sie sich mit den goldenen Ernährungsregeln
  • Heilfasten (evtl. unter ärztl. Kontrolle) unterstützt die Umstellung der Ernährung
  • Bewegen Sie sich. Tanzen Sie zuhause täglich 30 Minuten nach Ihrer Lieblingsmusik
  • Benutzen Sie Treppen und keinen Fahrstuhl
  • Entwickeln Sie Freude daran, sich zu reduzieren und sich dabei körperlich zu konzentrieren
  • Belohnen Sie sich wöchentlich mit einer Massage, einem Friseurbesuch oder ähnliches
  • Treffen Sie sich mit Gleichgesinnten für einen motivierenden Austausch
  • Machen Sie einen Kurs beim Ernährungsberater

 

Mit den besten Wünschen für Ihre Gesundheit Birgit Martens 

 

Weitere beliebte Artikel: