Wacholder Aromatherapie

Ätherisches Öl Juniperus communis – Kraftvoller Duft

Ätherisches Öl Wacholder - Wirkung u. Anwendung

Ätherische Öle Wacholder – Wirkung u. Anwendung ©Pavel-Fotolia.com

Wacholder zählt seit langer Zeit zu den bekanntesten Heilkräutern.

Das Öl wirkt anregend auf die Lymphe. Es gehört zu den ätherischen Ölen, die aufgrund seiner diuretischen (entwässernde) Wirkung, geschätzt wird. 

Im Mittelelalter wurde das Heilkraut bei Kopfweh, Blasen- und Nierenbeschwerden angewendet. Auf die Muskeln wirkt es belebend plus anregend und hilft gegen Muskelschmerzen.

Lesen Sie im Beauty Blog alles zum Thema ätherische Öle Wacholder- Wirkung, Rezepte, Geschichte und Anwendung für Körper, Geist und Haut.

 

 Pflanzenportrait

Es gibt ungefähr 60 Wacholderarten. Wacholder gehört zur Familie der Zypressengewächse. Medizinisch werden die Beeren des Juniperus communis genutzt. Das ist ein stacheliger und immergrüner Strauch, bzw. Baum, der eine Höhe bis 4 m erreichen kann. Er wächst wild auf kalkhaltigen Böden. Die grünen Wacholderbeeren, die sich ab dem zweiten Jahr blauschwarz färben, gibt es nur bei den weiblichen Bäumen.

 

Aromatherapie mit Wacholder –  Entwässernde Reinigung

Ätherisches Wacholder Öl hat ein reinigendes und anregendes Duftthema. In der Aromatherapie wird es in der Duftlampe, in der Aromaküche, in Sport- und Massageölen, als Badezusatz und  als Kompressen benutzt. Das ätherische Öl duftet fruchtig und kraftvoll. Auch auf den Kreislauf wirkt es anregend.

 

Kraftvolle Eigenschaften und Wirkung

Ätherisches Wacholder Öl entfaltet auf den Körper folgende Eigenschaften:

  • anregend
  • bei Stress
  • blutreinigend
  • hilft den Blutdruck zu senken
  • erleichtert bei Ödemen, Orangenhaut, Krampfadern und Hämorrhoiden
  • stärkt die Nieren
  • antiseptisch

Seelisch wirkt es:

  • gibt innere Stärke und Zuversicht
  • hilft an Tagen, wo alles schief geht
  • bestärkt den Glauben an Ideale und Ideen
  • bei geistiger Erschöpfung

Wirkung auf die Haut:

  • bei Akne
  • bei fetter unreiner Haut
  • bei Schuppen
  • bei nässenden Ekzemen
  • reduziert die Überproduktion von Talg 

 

Auf den Spuren der Geschichte

Wacholder wurde im alten Griechenland zur Seuchenbekämpfung verbrannt.

Bei den alten Römern war er ein beliebtes Antiseptikum und wurde auch bei Leberbeschwerden heilend eingesetzt.

In England nutzte man die Zweige, um Dämonen fernzuhalten.

In Frankreich wurden Wacholderdragees gegessen, um die Ansteckung mit Pest zu vermeiden.

Ärzte und Botaniker empfahlen im 17. und 18 Jahrhundert die heilenden Eigenschaften des Wacholders.

 

Anwendung – Tipps und Rezepte

Vorsicht! Nicht anzuwenden während der Schwangerschaft und bei Nierenerkrankungen.

Gegen Cellulite, zur Entgiftung und Blutreinigung – Vollbad – Mischen Sie 3 Tropfen Wacholder, 2 Tropfen Lavendel, 3 Tropfen Zypresse in 1 Esslöffel Honig. Fügen Sie die Mischung ins Badewasser und baden Sie mindestens 30 Minuten. Mehrmals pro Woche anwenden.

Zur Entwässerung – Vollbad – Mischen Sie 4 Tropfen Wacholder und 4 Tropfen Lavendel in 1 Becher Sahne. Fügen Sie die Mischung ins Badewasser und baden Sie mindestens 30 Minuten. Mehrmals pro Woche anwenden.

Bei Krampfadern – Einreibung – Mischen Sie 2 Tropfen Zypresse, 3 Tropfen Wacholder und 1 Tropfen Sandelholz in 30 ml Ringelblumen Öl oder Lotion. Die betroffenen Stellen morgens und abends mit den Handflächen in Richtung Herz von den Knöcheln zu den Oberschenkeln einreiben.

Bei fettiger Haut – Gesichtsdampfbad – Geben Sie 2 Tropfen Wacholder Öl in eine Schüssel heisses Wasser. Lassen Sie den Dampf 10 Minuten auf das Gesicht einwirken. Mehrmals pro Woche anwenden.

Bei eitrigen Pickeln – Pur – Tragen Sie auf die entzündeten Stellen mit einem Wattebausch 2 mal täglich 1 Tropfen pures ätherisches Wacholder Öl auf. Es wirkt stark antiseptisch und lässt die Entzündung abklingen.

An Tagen, wo alles schiefgeht – Für die Duftlampe – Geben Sie 3 Tropfen Wacholder, 2 Tropfen Lavendel und  1 Tropfen Zypresse in die Aromalampe.

Hier erhalten Sie weitere Rezepte aller ätherischen Öle >

 

Mit den besten Wünschen für Ihr Wohlbefinden Birgit Martens


Weitere beliebte Artikel: